Thema Ausstattung

Sommerbabys

Details

sommerbabyWas brauche ich für mein Sommerbaby?

Endlich Sommer! Aber Sonne, Hitze und Wasserspaß werfen auch einige Fragen auf.
So bekommt ihr euer Baby gut geschützt und richtig angezogen durch die heiße Jahreszeit

 


Was zieh ich an?

Am besten fahrt ihr mit dem guten alten „Zwiebel-Look“. Damit könnt ihr nichts falsch machen und seid für alles vorbereitet. Generell gilt:

  • Regel: Euer Baby braucht ungefähr ein Kleidungsstück mehr als ihr selbst!

Die Winterjacke und die Schneehose könnt ihr also ganz beruhigt erst mal weg lassen ;). Die Körpertemperatur könnt ihr überprüfen, indem ihr den Nacken eures Babys fühlt. Er sollte warm sein, aber nicht verschwitzt.
Für den Zwiebel-Look braucht ihr: einen Body (bei sehr heißem Wetter auch ohne Ärmel oder einfach nur ein Höschen), ein T-Shirt oder Top, ein Paar kurze Söckchen (es gibt sogar für Babys schon Sneaker-Söckchen!), eine Strickjacke oder ein dünnes Baumwolljäckchen, eine dünne lange Hose (oder einen leichten Strampler ohne Fuß) und eine kurze Hose in Reserve. Wenn es richtig heiß ist, sind auch Spieler oder Babydolls total niedlich.


Perfekt geschützt!

Dass Babys Haut sehr empfindlich ist, brauche ich wohl nicht betonen. Aber: es reicht nicht aus, das Baby einfach im Schatten zu parken ohne weiteren Sonnenschutz. Denn zwischendurch kann es immer mal sein, dass es doch kurz die Sonne erblickt. Meine Hautärztin hat mir geraten, auch unter der Kleidung Sonnenmilch aufzutragen. Ein T-Shirt hat z.B. nur einen Lichtschutzfaktor 8. Und das reicht gerade für Babys bei Weitem nicht aus! Also: wenn ihr wisst, dass es ein sonniger Tag ist und ihr viel Zeit draußen verbringen werdet, am besten gleich morgens beim Anziehen das Baby schön eincremen. Es gibt extra Sonnenmilch für Babys und Kleinkinder. Der Lichtschutzfaktor sollte zwischen 30 und 50 liegen.
Auch die Kopfbedeckung ist extrem wichtig! Am besten sind Hüte und Mützen, die zusätzlich den Nacken schützen. Gut behütet sieht euer Baby dazu noch niedlich aus. Und eine extra Baby-Sonnenbrille lässt euer Kleines noch dazu richtig cool aussehen.
Eine tolle Sache sind „UV Schutz Anzüge“. Die sehen nicht unbedingt sooo toll aus aber schützen euer Baby optimal! Passend dazu gibt es meistens sogar ein Cappy mit Nackenschutz. Besser geht es nicht! Und den Anzug kann man im Planschbecken einfach anlassen.
Für den Spaziergang mit Kinderwagen bevorzuge ich ein Sonnensegel. Das wird komplett über den Kinderwagen gespannt und euer Kleines ist immer gut geschützt. Ein Sonnenschirm mag zwar netter aussehen, aber wer einmal bei knallender Sonne einen längeren Spaziergang gemacht hat, weiß, wie nervig es ist, wenn man dauernd den Schirm drehen muss. Das dicke Kissen oder die Winterdecke könnt ihr im Sommer ruhig weg lassen! Stattdessen könnt ihr einfach eine dünne Baumwolldecke oder ein großes Handtuch nehmen.
Für den Garten ist ein Sonnensegel eine tolle Sache. Man kann es ohne viel Aufwand über Sandkasten oder Planschbecken spannen. Es gibt aber auch Sandkästen und Planschbecken, die direkt einen Sonnenschutz haben. Das ist natürlich noch besser!


Gut schlafen trotz Hitze

Im Sommer reicht ein leichter Schlafanzug oder ein Langarmbody zum Schlafen. Dazu – je nach Temperatur – ein leicht gefütterter Schlafsack oder ein Sommerschlafsack. Eine zusätzliche Decke ist nicht notwendig. Morgens sollte einmal gründlich gelüftet werden. Anschließend die Fenster schließen und die Vorhänge zuziehen, damit sich das Zimmer nicht wieder erhitzt. Auch Nachts sollten die Fenster geschlossen bleiben, damit das Baby keinen Zug bekommt.

   
   
© 2017 - AllesumsBaby.de

Template by LernVid.com