Thema Vorsorge

Geldanlage – sinnvoll sparen fürs Baby

Details

Sparen fürs Baby © st-fotograf - Fotolia.comBei der Geburt des eigenen Kindes wollen viele Eltern einen kleinen Kapitalstock für das Kind aufbauen, damit dieses in der Zukunft Geld für einen Führerschein, die erste Wohnungseinrichtung oder auch das Studium zur Verfügung hat. Eine regelmäßige monatliche Einzahlung hat sich dabei als besonders wirkungsvoll erwiesen. Während in der Vergangenheit zu solchen Zwecken hauptsächlich ein Sparbuch eröffnet worden ist, gibt es heute wesentlich effektivere Möglichkeiten mit höherer Rendite. Trotzdem muss die Sicherheit der Einlagen nicht darunter leiden. Im Folgenden sollen deshalb die verschiedenen Anlagemöglichkeiten aufgezeigt werden, damit Eltern wissen, wie sie am einfachsten und rentabelsten Kapital für ihren Nachwuchs aufbauen können.

Sicherheit sollte im Vordergrund stehen

Bei der Auswahl der Geldanlage für das eigene Baby ist es wichtig, dass das Kapital später auch tatsächlich zur Verfügung steht. Aus diesem Grund sollte man hauptsächlich auf sichere Anlagemöglichkeiten setzen. Dazu gehören Zinseinlagen wie Tagesgeld und Festgeld, die der Einlagensicherung unterliegen und die somit auch im Falle einer Bankeninsolvenz zurückgezahlt werden. Die gesetzliche Einlagensicherung liegt EU-weit bei 100.000 Euro pro Kunde, so dass die Geldanlage fürs Baby auf jeden Fall abgesichert sein dürfte. Fondssparpläne können in den ersten Jahren zwar auch eine gute Möglichkeit darstellen, jedoch sollte man einige Jahre vor der Auszahlung an die Kinder auf sicherere Möglichkeiten umsatteln, da Kursschwankungen sonst eventuell nicht mehr rechtzeitig ausgeglichen werden können.

Statt dem Sparbuch lieber ein Tagesgeldkonto wählen

Wer die regelmäßigen Einzahlungen in eine flexible Geldanlage investieren möchte, sollte statt dem Sparbuch lieber auf ein Tagesgeldkonto setzen. Der Hauptgrund liegt in den höheren Tagesgeldzinsen, denn während ein Sparbuch häufig nur Zinssätze von knapp über einem Prozent pro Jahr bieten kann, sind beim Tagesgeld durchaus Renditen von bis zu 2,70% pro Jahr möglich. Darüber hinaus bringt ein Tagesgeldkonto auch eine wesentlich höhere Flexibilität mit sich. Während man ein Sparbuch mit einer Frist von 3 Monaten kündigen muss, ermöglicht der Tagesgeldbereich ohne Probleme auch fristlose Kündigungen. Darüber hinaus ist ein Tagesgeldanleger auch nicht auf Abhebungen von 2.000 Euro pro Monat beschränkt, sondern kann jederzeit frei über das komplette angelegte Kapital verfügen. Mit einem Tagesgeld Zinsen Vergleich lassen sich zudem ganz einfach Anbieter mit attraktiven Zinssätzen finden.

Eine Kombination aus Tagesgeld und Festgeld ist sehr lohnend

Wenn man für seine Kinder Geld ansparen möchte, steht anfangs natürlich noch kein Kapital zur Verfügung. Aus diesem Grund lohnt sich ein Festgeldkonto in der Regel auch erst dann, wenn nach einigen Jahren bereits eine bestimmte Summe aufgelaufen ist. Wird diese dann auf einem Festgeldkonto angelegt, kann man die Rendite noch einmal deutlich erhöhen. Natürlich sollten auch weiterhin regelmäßige Einzahlungen auf das Tagesgeldkonto erfolgen, um den Kapitalstock weiter zu vergrößern. Auf diese Weise ist es möglich, dem eigenen Kind zu seinem 18. Geburtstag tatsächlich eine durchaus stattliche Summe auszuzahlen.

Mit den richtigen Maßnahmen viel Kapital für den Nachwuchs ansparen

Unter dem Strich gibt es also tatsächlich viele verschiedene Möglichkeiten, eine Geldanlage fürs Baby zu gestalten. Neben den sicheren Anlagemöglichkeiten Tagesgeld und Festgeld bieten sich auch Fondssparpläne an. Diese sollten aufgrund des höheren Risikos später jedoch auch in sicherere Alternativen umgewandelt werden. Wer zudem Tagesgeld und Festgeld kombiniert, kann die Rendite erheblich erhöhen und somit einen großen Kapitalstock aufbauen. Durch die Einlagensicherung braucht man sich darüber hinaus auch keinerlei Sorgen um die Sicherheit des Kapitals zu machen und kann sich bereits heute auf den 18. Geburtstag seiner Kinder freuen, wenn das Geld übergeben wird.

Hier die Online-Banking Software StarMoney 8.0 Vollversion kaufen oder 60 Tage kostenlos testen!

   
   
© 2017 - AllesumsBaby.de

Template by LernVid.com